Willkommen                   

  Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

Die Bundesvereinigung als Interessenvertretung der Führungskräfte im Justizvollzug mit über 300 Mitgliedern hat sich das Ziel gesetzt, gemeinsam grundsätzliche Fragen und Probleme des Justizvollzuges zu erörtern, Erfahrungen auszutauschen und der Politik oder dem Gesetzgeber mögliche Lösungsvorschläge zu unterbreiten.

Der gesetzliche Auftrag, Straftäter sicher unterzubringen und sie durch eine wirkungsorientierte Vollzugsgestaltung zu befähigen, zukünftig ein Leben in sozialer Verantwortung ohne Straftaten zu führen, kann nur gelingen, wenn der Justizvollzug als wichtiger Teil der Gesellschaft akzeptiert und nicht nur durch Angehörige und Freunde der Inhaftierten, sondern von den staatlichen Institutionen und von den Bürgerinnen und Bürgern unterstützt wird.

Der Justizvollzug bemüht sich seit vielen Jahren, sein "Schattendasein" aufzugeben und transparenter zu werden, um mehr Einblicke in das Leben der Inhaftierten und die tägliche Arbeit der Justizvollzugsbediensteten zu ermöglichen. In vielen Justizvollzugsanstalten finden dazu im Rahmen von Tagen der "offenen Tür" Führungen und Diskussionsrunden statt.  Einen kleinen Ausschnitt der vollzuglichen Fragen und Problemlagen finden Sie auf den folgenden Seiten.

Wir hoffen, Ihr Interesse für den Justizvollzug geweckt zu haben. Über Anregungen und Wünsche zum Inhalt oder zur Gestaltung unseres Internetauftrittes würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Jacob

1. Vorsitzender und
Leiter der
JVA Leipzig mit Krankenhaus
 Neu unter Fachtagungen:
Präsentationen und Vorträge der
43. Fachtagung in Trier